Monja Pichinot

Monja Pichinot

Gründerin von BLEIBE MODERN, Content Creator

Instagram Bildunterschriften – Wie schreibe ich sie richtig?

Oft höre ich „Auf Instagram liest doch eh keiner die Bildunterschriften“. Jedoch sind Instagram Bildunterschriften auch auf einer eher visuell ausgerichteten Plattform wichtig! Denn die Unterschriften verleihen Bildern eine Stimme. Sie bringen die Persönlichkeit der Menschen, die hinter den Bildern stecken, zum Ausdruck und vermitteln eine weitere Ebene.

Instagram Bildunterschriften dürfen 2.200 Zeichen lang sein

Texte wie „Schönes Wetter heute“ bringen jedoch nichts. Es ist wichtig, Texte mit einem Mehrwert zu schaffen. Und um genau dies mit einem Text zu erreichen, sollten sich folgende Fragen gestellt werden:

Welche, für meine Zielgruppe relevanten Informationen kann ich zu dem Bild geben?

Verbirgt sich eine kleine Geschichte hinter dem Bild (Storytelling)? Wie verpacke ich die Informationen möglichst unterhaltsam?

Ihr müsst immer im Kopf haben, dass nicht alle Follower immer alles zu sehen bekommen. Auf Instagram wird das alles mit einem Algorithmus gesteuert. Der Instagram-Algorithmus stuft einen Post, der nicht nur kurz angeschaut und weiter gewischt, sondern auch angeklickt und gelesen wird, als interessant ein. Die Folge dessen ist, dass der Algorithmus den Post einem umso größeren Publikum ausspielt.

Das Wichtigste zuerst

Nach drei Zeilen wird der Text im Feed anderer Nutzer abgeschnitten. Diese sehen erst die vollständige Bildunterschrift, wenn sie den Post öffnen. Deshalb ist es wichtig, dass die wichtigste Info immer am Anfang steht.

Ton für deine Instagram Bildunterschrift festlegen

Auch Instagram-Beiträge zeichnen sich durch einen eher lockeren, lustigen Ton aus. Sie sollten die authentische, menschliche und sympathische Seite des Accounts und seiner Betreiber zum Ausdruck bringen. Des Weiteren ist es wichtig, Haltung zu zeigen. Denn eine Haltung ist das A und O in den sozialen Medien.

Emojis verwenden

In einem Text können natürlich Emojis verwendet werden. Dies sollte jedoch nicht inflationär geschehen!

Fragen stellen – aber richtig!

Überall wird einem geraten, einen Post mit einer Frage zu beenden. Darum tauchen auf Instagram häufig floskelhafte Scheinfragen wie „Wie geht es euch heute so?“, „Mögt ihr lieber Cola oder Fanta“, „Liebt ihr Sonnenschein auch so wie ich?“. Solche Fragen sollten vermieden werden. Wenn ihr Fragen stellen möchtet, dann bitte nur Fragen, die euch auch wirklich interessieren. Fragen sollten präzise gestellt werden, damit schnell und genau geantwortet werden kann.

Wenn ihr also in Zukunft Bilder oder Videos postet, schenkt auch der Instagram Bildunterschrift Beachtung. Möchtet ihr mehr über das Bearbeiten von Fotos wissen? Dann schaut euch doch mal unser Bilder bearbeiten & posten Handbuch an. 

Schreibe einen Kommentar