Instagram privates Profil: Schütze deine Daten

Monja Pichinot

Monja Pichinot

Gründerin von BLEIBE MODERN, Content Creator

Insbesondere Erwachsene sind in Social-Media oftmals nicht aktiv, weil sie Bedenken um die Sicherheit ihrer Daten haben. Doch Instagram gibt den Nutzern mittlerweile mehr Kontrolle über ihre Daten und Privatsphäre. Durch ein privates Profil auf Instagram kannst du genau steuern, wer was sehen soll.

Wie sehen nur die Menschen meine Bilder, von denen ich es möchte?

Zunächst ist alles, was du auf Instagram veröffentlichst, für jeden Nutzer sichtbar. In den Einstellungen der App hast du jedoch volle Kontrolle darüber, wer deine Bilder sieht.

In den Einstellungen kannst du dein Profil auf „privat“ stellen. Sobald du diese Einstellung aktiviert hast, werden deine Beträge nur Abonnenten angezeigt, die du bestätigt hast. Folgen dir bereits User, von denen du es nicht möchtest, kannst du diese entfernen. Sobald du das getan hast, können sie deine Bilder nicht mehr sehen. Neue Abonnenten müssen dir erst eine Anfrage schicken, die du annehmen oder ablehnen kannst.

Wie du ein privates Profil auf Instagram auswählst

  1. Öffne die Instagram-App und gehe zu deinem Profil, indem du in der Navigationsleiste (ganz unten) auf dein Profilbild tippst.
  2. Tippe auf das Menü oben rechts in der Ecke (die drei waagerechten Striche)
  3. Wähle Einstellungen -> Privatsphäre und Sicherheit -> Konto Privatsphäre
  4. Aktiviere die Funktion „Privates Konto“, indem du den dazugehörigen Schieberegler nach rechts ziehst.
  5. Es kommt ein Hinweis, ob du dein Konto auf privat umstellen möchtest. Tippe auf „Zu privat wechseln“

Du hast nun die Funktion „Privates Konto“ aktiviert. Wenn du die Einstellung wieder rückgängig machen möchtest, kannst du den Schieberegler einfach wieder umlegen. Eine Videoanleitung dazu findest du auf unserem Instagram-Account @bleibemodern.

Wie kann ich meinen Aktivitätsstatus auf Instagram ausschalten?

  1. Gehe in der Instagram-App zu deinem Profil
  2. Tippe auf das Menü oben rechts in der Ecke (die drei waagerechten Striche)
  3. Wähle Einstellungen -> Privatsphäre und Sicherheit -> Aktivitätsstatus
  4. Deaktiviere die Option Aktivitätsstatus anzeigen über den dazugehörigen Schieberegler.
  5. Dein Aktivitätsstatus ist nun für niemanden mehr sichtbar. Du kannst jedoch auch nicht mehr den Aktivitätsstatus von anderen einsehen.

Wie kann ich meine Stories nur an ausgewählte Nutzer senden?

Mit der „Enge Freunde“-Funktion ermöglicht Instagram uns jetzt, unsere Stories nur an ausgewählte Personen zu senden. So kannst du bestimmten, wer deine Stories sieht und wen du eventuell ausschließen möchtest.

So bestimmst du die Empfänger deiner Stories:

  1. Erstelle eine neue Story
  2. Tippe unten rechts auf den „Senden an“-Button
  3. Aus der nun angezeigten Übersicht kannst du nach deinen Instagram-Freunden suchen und deine Stories gezielt einzelnen Freunde direkt zukommen lassen

Alternativ kannst du „Nur enge Freunde“ auswählen. Mit dieser Funktion kannst du eine Liste mit deinen besten Freunden erstellen und zukünftig Stories durch ein tippen auf das Symbol nur an diese ausgewählten Personen senden.

So schließt du einzelne Personen als Empfänger deine Stories aus:

  1. Öffne die Instagram-App und gehe zu deinem Profil, indem du in der Navigationsleiste (ganz unten) auf dein Profilbild tippst.
  2. Tippe auf das Menü oben rechts in der Ecke (die drei waagerechten Striche)
  3. Wähle Einstellungen -> Privatsphäre und Sicherheit -> Story-Einstellungen -> Story verbergen vor
  4. Setze ein Häkchen bei allen Personen, die deine Stories nicht sehen sollen.
  5. Bestätige deine Auswahl durch einen Klick auf „Fertig“

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen Tipps ein besseres Gefühl bezüglich der Sicherheit deiner Daten und Instagram Privatsphäre geben. Wenn du mehr Tipps und Tricks rund um Instagram lernen möchtest, schaue doch mal bei unseren anderen Blogartikeln und unserem Shop vorbei. Und wenn du mehr über diese Thematik erfahren möchtest, empfehle ich dir den Blogartikel „Instagram aktualisiert Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen“ von Kaspersky.de. 

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

Wie funktioniert WhatsApp?

Viele nutzen WhatsApp als Alternative zur SMS. Im Laufe der letzten Jahre hat sich WhatsApp zu einem der größten Nachrichten-Dienste weltweit entwickelt. Pro Tag werden

Weiterlesen »